Startseite»Kalkulationssoftware von 4cost»4cost-aces | Parametrische Kostenschätzung

Was ist 4cost-aces?

4cost-aces ermöglicht Ihnen, in kurzer Zeit valide und belastbare Kostenkalkulationen für elektronische und mechanische Bauteile/Baugruppen sowie für Softwareentwicklungen und komplette Projekte zu erstellen.

Das parametrische Rechenmodell von 4cost-aces liefert Ihnen bereits in frühen Phasen fundierte Ergebnisse und gewährleistet eine unternehmensweite Kostentransparenz über alle Projektphasen hinweg. Für schnelle und sichere Entscheidungen.

  • Bis zu 80 % schneller als klassische Kalkulationsmethoden

  • Technologie- und branchenunabhängig

  • Präzise und skalierbar

Anwendungsbereiche

  • Entwicklungsbegleitende Kalkulation, Design-to-Cost

  • Entwicklungskosten, Prototypenkosten

  • Herstellkosten, Produktionskosten

  • Softwareentwicklungskosten

  • Lifecycle-Kosten (LCC), Total Cost of Ownership (TCO)

  • Wertanalyse, Angebotskalkulation

  • Target Costing, Zielkostenrechnung

  • Should Costing, Kaufteilpreisanalyse, Einkaufspreisanalyse

  • Greenfield, Brownfield

Valide Kostenschätzungen ab der frühesten Phase

In der Ideen- und Entwicklungsphase eines Produkts ist das Potenzial zur Kostenoptimierung am größten. Die in diesem Stadium getroffenen Entscheidungen machen ca. 80 % der finalen Produktkosten aus. Produzierende Unternehmen, die langfristig wettbewerbsfähig bleiben möchten, benötigen daher so früh wie möglich einen detaillierten Einblick in die Kostenstruktur ihrer Produkte.

4cost-aces ist speziell dafür entwickelt worden, schnell und mit wenig Input aussagekräftige Analysen zu liefern, anhand derer Sie Einsparpotenziale sowohl bei den Entwicklungs- als auch den Herstellungskosten frühzeitig aufdecken und nutzen können.

4cost-aces bietet eine standardisierte Methode zur Ermittlung von Kosten, mit deren Hilfe Sie jede Produktkomponente anhand derselben fünf Eingaben zügig berechnen können. Das spart viel Zeit und verschlankt Ihre Prozesse zur Informationsbeschaffung.

Dank der universellen Kostenfunktionen von 4cost-aces braucht es keine vorherige Initialisierung der Software. Sie können sofort nach der Installation mit Ihrer ersten Kostenkalkulation beginnen.

Gelangen Sie schnell zu verwertbaren Ergebnissen ohne aufwendige Recherchen und Modellierungen im Vorfeld. 4cost-aces stellt Ihnen eine Vielzahl von Daten zu Materialpreisen und Bearbeitungsfaktoren zur Verfügung. Ebenso beinhaltet die Software zahlreiche Vormodellierungen für allgemeine und spezifische Bauteile/Baugruppen.

Diese werden regelmäßig von uns aktualisiert, können aber auch unternehmensspezifisch angepasst werden.

Das intuitive Baukastensystem von 4cost-aces ermöglicht Ihnen die schnelle Erstellung nachvollziehbarer, flexibler Projekt- und Produktstrukturen. Deren Detailtiefe kann individuell an Ihren jeweiligen Bedarf angepasst werden.

Sie können alle von Ihnen angelegten Strukturen in einer zentralen Unternehmens­datenbank speichern und jederzeit in anderen Projekten wiederverwenden. Dadurch teilen Sie Ihr Know-how unkompliziert mit anderen Kollegen und vereinfachen Ihre Zusammenarbeit.

Konzentrieren Sie sich bei Ihrer Kostenkalkulation auf das Wesentliche. 4cost-aces übernimmt den Rest. So werden beispielsweise die Kosten für Montage-, Integrations- und Testaufwände automatisch berechnet, sodass Sie diesbezüglich nicht über detaillierte Informationen oder Expertenwissen verfügen müssen.

Bei Bedarf sind die Integrations- und Testkosten über technologieabhängige Assistenten editierbar und kalibrierbar.

Sehen Sie 4cost-aces in Aktion

Sehen Sie 4cost-aces in Aktion

Gerne überzeugen wir Sie persönlich von der Leistungsfähigkeit unserer Software 4cost-aces. Fragen Sie jetzt unverbindlich eine Online-Produktvorführung an. Unser Vertriebsteam wird sich zeitnah mit Ihnen in Verbindung setzen.

Produktvorführung anfragen

Unsere internationalen Kunden berichten von ihren Erfolgen mit 4cost

Lesen Sie unsere Kundenberichte

Simulieren und Analysieren mit wenigen Klicks

Sich als Unternehmen in einem globalen Umfeld Wettbewerbsvorteile zu sichern und Wachstumschancen frühzeitig zu erkennen, erfordert umfassende Analysen zur Wirtschaftlichkeit von Produkten und Projekten.

4cost-aces bietet vielfältige Möglichkeiten, unterschiedliche Szenarien in kürzester Zeit abzubilden und auf ihre Rentabilität hin auszuwerten. Alle Ergebnisse werden von der Software bedarfsgerecht für das Management und andere relevante Stakeholder aufbereitet und für eine fundierte Entscheidungsfindung bereitgestellt.

4cost-aces verfügt über einen leistungsstarken Report-Generator, der Ihnen automatisch die für Sie wichtigsten Informationen übersichtlich aufbereitet. Alle generierten Berichte sind als PDF exportierbar. Damit verfügen Sie über aussagekräftige Ergebnisse, mit denen das Management zügig Maßnahmen ableiten, Chancen identifizieren und Risiken minimieren kann.

4cost-aces beinhaltet zahlreiche Reporting-Vorlagen, wie z.B. die ABC-Analyse zur Identifizierung von Kostentreibern. Sie können die Reports auch an Ihre unternehmensspezifischen Bedürfnisse anpassen.

4cost-aces ermöglicht Ihnen transparente Variantenanalysen, die Sie bei der entwicklungsbegleitenden Kalkulation (z.B. Design-to-Cost) unterstützten, Chancen und Risiken aufdecken und dem Management eine sichere Grundlage u.a. für Business-Case-Entscheidungen, Make-or-Buy-Entscheidungen sowie Bid-/No-Bid-Entscheidungen bieten.

4cost-aces beinhaltet eine umfangreiche „Suchen, Ersetzen & Berechnen“-Funktion, mit der Sie schnell beliebige Änderungen in Ihrem Projekt vornehmen können, um deren Auswirkungen auf die Kalkulation zu untersuchen. Die so generierten Kostenszenarien werden separat voneinander gegenübergestellt und lassen sich über die Report-Funktion auf einen Blick nachvollziehbar vergleichen und bewerten.

Erzielen Sie das Optimum bei Ihren Fertigungsprozessen, indem Sie die Auswirkungen von unterschiedlichen Automatisierungsgraden und der Prozessgüte kostentechnisch abbilden und gegenüberstellen. Dadurch bringen Sie eine höhere Transparenz in Ihre Kalkulationen und schaffen eine solide Basis sowohl für externe Verhandlungen als auch für interne Abstimmungen.

Effekte durch verschiedene Abnahmemengen und unterschiedliche Automatisierungsgrade (Losgrößen, Staffelpreise, Fertigungsgemeinkosten) können in 4cost-aces ebenfalls vollständig abgebildet werden. Entscheidungen werden somit zusätzlich abgesichert.

„Was sparen wir, wenn wir die Toleranz eine Klasse gröber setzen?“ Lassen Sie sich wertanalytische Fragestellungen automatisch durch Variation aller Eingaben im IndexM-Assistenten von 4cost-aces beantworten. Die Selektion der einzelnen Optimierungsparameter ist dabei individuell einstellbar und als Vorlage speicherbar.

Mit 4cost-aces berücksichtigen Sie bei Ihren Kostenkalkulationen sowohl die Anzahl der Fertigungslinien als auch deren Auslastung und das Fertigungsland in Form einzeln einstellbarer Größen.

Ihre in 4cost-aces modellierten Projekte können Sie mit wenigen Klicks in ein anderes Land oder in einen anderen Währungsraum überführen. Die Software ermittelt daraufhin die standortspezifischen Kosten mit Hilfe von Paritäts- und Produktivitätsfaktoren. Standortszenarien können somit rasch modelliert, umfassend berechnet und nachvollziehbar verglichen werden.

Die Datenpflege der unterschiedlichen Standortdaten erfolgt zweimal jährlich durch uns, sodass Ihnen keinerlei Aufwand hierfür entsteht. Als Basis nutzt 4cost-aces die Daten des Statistischen Bundesamtes in Wiesbaden. Für höchste Sicherheit und valide Kostenprognosen.

Um durchgängige Planungssicherheit auch bei schwankenden Rohmaterialpreisen zu gewährleisten, verfügt 4cost-aces über einen zentralen Materialmanager. Mit diesem können Sie die Materialpreise und -eigenschaften individuell anpassen und automatisch in all Ihren bestehenden Projekten aktualisieren. Hierdurch minimieren Sie beispielweise das kalkulatorische Risiko in Ihren Angeboten.

4cost-aces hilft Ihnen dabei, Lieferanten-Einkaufspreise nachvollziehbar zu validieren, indem Sie Kaufteile anhand weniger verfügbarer Parameter auf ihren Preis hin untersuchen. Die generierten Ergebnisse dienen Ihnen als Argumentationsgrundlage bei Verhandlungen mit Lieferanten. Für eine gezielte Senkung Ihrer Einkaufspreise.

Dank dem nahtlosen Ineinandergreifen unserer Software-Lösungen können Sie Ihre in 4cost-aces erstellte Kostenkalkulation direkt mit den in 4cost-scenarioanalyser errechneten Gemeinkosten beaufschlagen. Für eine transparente Angebotserstellung auf Vertriebsseite und eine solide Grundlage für Verhandlungen mit Lieferanten.

Durchgängige Kostentransparenz im gesamten Produkt­­­lebens­zyklus

Zu einem ganzheitlichen Kostenmanagement gehört die Betrachtung des Life-Cycle-Costing (LCC) – auch Lebenszykluskostenrechnung genannt. Hierbei spielen nicht nur die Anschaffungskosten, sondern auch die Kosten für Betrieb und Entsorgung eine entscheidende Rolle – sowohl aus Sicht des Produzenten als auch des Kunden.

4cost-aces ermöglicht Ihnen die lückenlose Abbildung der Kostenstruktur über den gesamten Lebenszyklus Ihres zu analysierenden Produkts. Die gewonnenen Erkenntnisse helfen Ihnen dabei, den Wert und die Wirtschaftlichkeit kostspieliger Investitionsgüter richtig zu bewerten und frühzeitig Maßnahmen zur Kostenoptimierung einzuleiten.

Mit 4cost-aces simulieren Sie z.B. unterschiedliche Betriebszeiten im Jahr und bilden die Kosten in Abhängigkeit der Nutzungsintensität ab. Ebenso können Sie verschiedene Nutzungsbedingungen und Beanspruchungsszenarien wie Umwelteinflüsse, Personal und Schaltraten einstellen, um deren Kosteneinfluss zu analysieren.

In 4cost-aces können Sie sowohl Wartungsklassen und Aufwände als auch Wartungszyklen (Preventive Maintenance) einstellen, um den Einfluss von Qualitätsmerkmalen, Produkteigenschaften und Wartungsszenarien auf die Mean Time Between Failures (MTBF) zu untersuchen. Sofern Sie die MTBF nicht selbst vorgeben, berechnet das System diese automatisch.

Darüber hinaus sind verschiedene Reparaturlogiken in 4cost-aces einstellbar (z.B. vor Ort, im Wartungszentrum oder beim Hersteller), um daraus Rückschlüsse auf die Kosten der Ausfallzeit sowie die Reparaturdauer (Mean Time To Repair, MTTR) zu ziehen. Diese kann ebenfalls automatisch von der Software berechnet werden.

Nutzen Sie 4cost-aces zur schnellen Simulation von verschiedenen Logistikszenarien, um fundierte Entscheidungen für die optimale Lokalisation von Lagern und Transportmethoden zu treffen.

4cost-aces unterstützt Sie bei der optimalen Mengenbedarfsbestimmung für die Bevorratung mit Ersatz- und Verschleißteilen. Dadurch verringern Sie Ausfallzeiten, reduzieren Lagerkosten und gewährleisten eine hohe Produktverfügbarkeit.

Ermitteln Sie mit 4cost-aces die Gesamtaufwände des End-of-Life Ihrer Produkte sowie alle relevanten Folgekosten für Entsorgung bzw. dem Recycling des Produkts mit Fokus auf Nachhaltigkeit.

Fehlerreduktion durch geführte Eingaben

Bei Kostenschätzungen komplexer Projekte kommt im Laufe der Zeit eine Fülle an Informationen zusammen, die korrekt verarbeitet werden muss.

4cost-aces unterstützt Sie mit intelligenten Assistenten bei der Eingabe von Daten und prüft diese mit Hilfe verschiedener Mechaniken auf Plausibilität. So werden Fehler von Anfang an reduziert und Sie weitgehend bei Ihrer Arbeit entlastet.

Die Modellierung in 4cost-aces erfolgt mit technologiespezifischen Eingaben. Das heißt, Informationen werden immer passend zum Fertigungsverfahren abgefragt. Die Einpflege der Daten findet somit im individuellen technischen Umfeld statt. Das Verständnis für die Anwendung wird erhöht und die Nachvollziehbarkeit der errechneten Werte gewährleistet.

4cost-aces ermöglicht Ihnen eine geführte Ermittlung von Zerspanungsgraden sowie von spezifischen Roh- und Fertigteilgewichten basierend auf Geometrieinformationen und Material. Im Rahmen der entwicklungsbegleitenden Kostenoptimierung kann hohen Zerspanungsgraden rechtzeitig entgegengewirkt werden. Hierzu passen Sie die zugrundeliegenden Rohteilgeometrien und Prozesse in der Software an und lassen sich die Auswirkungen darstellen. Über Variantenvergleiche finden Sie die bestmögliche Lösung zur Senkung von Materialkosten.

4cost-aces prüft automatisch auf unstimmige Eingaben in den Projekten, sodass Sie diese gezielt korrigieren können. Das spart Ihnen viel Zeit bei der finalen Kontrolle der Kostenkalkulation.

Um Unschärfen in Bezug auf getroffene Annahmen in Ihrer Kalkulation zu bewerten, bedient sich 4cost-aces stochastischer Methoden (Monte-Carlo-Simulation). Die dadurch erzielte Steigerung der Kalkulationsgüte sorgt für risikominimierte Entscheidungsgrundlagen.

Für die Modellierung von Softwarekosten bietet 4cost-aces eine geführte, vereinfachte Abfrage-Matrix, welche ohne IT-Fachwissen beantwortet werden kann. Als Kalkulator können Sie daher ohne Zuarbeit eines Software-Spezialisten nachvollziehbar Softwarekosten über Funktionsbeschreibungen schätzen.

Für mehr Nachvollziehbarkeit in Ihren Kalkulationsprojekten bietet 4cost-aces die Möglichkeit, PDF-Dokumente direkt im Projekt einzubinden und anzuzeigen. So haben Sie alle Ihre Zeichnungen, Notizen, Datenblätter etc. jederzeit an Ort und Stelle zur Verfügung stehen.

Flexibler Datenaustausch über alle Systeme hinweg

In Unternehmen kommen in der Regel zahlreiche Software-Systeme zum Einsatz, die Informationen in unterschiedlichen Dateiformaten bereitstellen.

4cost-aces unterstützt den Datenaustausch mit allen gängigen und bekannten Systemen. Weltweit einzigartig ist die Möglichkeit, beim Kalkulieren flexibel zwischen den Kalkulationsansätzen Top-down und Bottom-up zu wechseln.

Alle generierten Daten lassen sich per Drag & Drop zwischen 4cost-aces und 4cost-structure beliebig hin und her übertragen. Je nach Projektstand können Sie somit die Vorteile des jeweiligen Kalkulationsmodells voll ausschöpfen.

Insbesondere die entwicklungsbegleitende Kalkulation profitiert vom integrierten Ansatz der 4cost-Software-Suite, da frühe Phasen mit wenigen Informationen und späte Phasen mit hohem Informationsgrad miteinander vereint werden. Für eine durchgängige Kostenbetrachtung ohne Informationsverlust über alle Projektphasen hinweg.

Mit 4cost-aces ist das Einlesen der Produktstrukturen und Hauptparameter aus den STEP-Dateien Ihrer CAD-Anwendung ohne Umwege möglich. Die Strukturen werden automatisch von der Software übernommen und mit den dazugehörigen Daten befüllt. So können Sie die Kosten direkt aus dem Design heraus ableiten.

4cost-aces ermöglicht Ihnen das Einlesen bestehender Produktstrukturen und zugehöriger Parameter aus Excel-Dateien. Für den reibungslosen Import aller Daten stehen Übersetzungs-Templates zur Verfügung.

Alle in 4cost-aces generierten Daten und Ergebnisse können als Excel-Dateien exportiert und somit zur weiteren Bearbeitung in anderen Software-Anwendungen nutzbar gemacht werden.

Der Einsatz von 4cost-Software bietet viele Vorteile

Der Einsatz von 4cost-Software in Ihrem Unternehmen bietet viele Vorteile

Flexibles Lizenzmodell
Regelmäßige Updates für Software und Datenbanken
Offlinefähigkeit
Persönlicher Support
Intensive Produktschulungen
Zentrale Datei-, Benutzer- und Rechteverwaltung

Produktvorführung anfragen