4cost und Liebherr festigen Zusammenarbeit durch Rahmenvertrag

(Berlin, 23.02.2021) Die Unternehmen 4cost und Liebherr erweitern ihre Zusammenarbeit durch einen übergreifenden Rahmenvertrag. Seit 2006 besteht die Partnerschaft zwischen der 4cost GmbH und einzelnen Liebherr-Gesellschaften. Ab diesem Jahr wird die Zusammenarbeit durch ein Floating-Modell für die ganze Firmengruppe erweitert. Beide Partner setzen auf eine langjährige Vertrauensbasis, um diese Lösung zu entwickeln.

Das Unternehmen 4cost hat sich auf Software rund um das Thema Kostenvorhersage, -schätzung und -ermittlung spezialisiert: Die angebotenen Lösungen helfen beispielsweise bei der Ermittlung von Kosten in der Entwicklungsphase oder beim Benchmarking für Produkte und Zukaufteile. So kann Ist- und Zielkostenkalkulation von Produkten, Komponenten und Geräten ermittelt werden. Die Ergebnisse daraus werden für Reporting und zur Cost-Ratio verwendet.

Eine Zusammenarbeit mit vielen Facetten
Bislang nutzen drei Liebherr-Werke verschiedene Software-Lizenzen von 4cost. Da unterschiedliche Kalkulationsmodulkombinationen im Fokus standen, wurde zunächst für jedes Werk ein individueller Vertrag verhandelt. Die Zufriedenheit dieser Werke war ausschlaggebend für den Beginn der Rahmenvertragsverhandlungen für die gesamte Firmengruppe im Jahr 2019. Dieser Rahmenvertrag ermöglicht eine zentrale Verwaltung der Lizenzen und Datenbanken – ein wichtiger Schritt zur Steigerung der Effizienz.

Für die Werke mit bestehenden Lizenzen ermöglichen die Änderungen einen erleichterten Austausch von Wissen. Der Einstieg für Gesellschaften, die bisher noch nicht mit der Software gearbeitet haben, wird dazu erleichtert. Auch für die 4cost GmbH wird die Betreuung aller interessierten Gesellschaften einfacher.

Dieser neue Vertrag markiert einen Meilenstein in der Geschäftsbeziehung der beiden Unternehmen. Joachim Schöffer, der Geschäftsführer von 4cost, blickt positiv auf die nächste Etappe der Zusammenarbeit: „Beide Seiten können sich auf eine weiterhin erfolgreiche und langfristig ausgelegte, gemeinsame Arbeit freuen. Bevorstehenden interessanten Projekten und Success-Stories steht nichts mehr im Wege.“

Entwicklung der Partnerschaft zwischen 4cost GmbH und Liebherr
2008 erhielt das Liebherr-Werk Kirchdorf die erste Kunden-Lizenz der neugegründeten 4cost GmbH. Diesem Vertragsabschluss gingen bereits zwei Jahre der Verhandlungen und Gespräche voraus – noch vor Gründung des heutigen Software-Unternehmens. In den folgenden zwei Jahren wurde in einer Kooperation mit dem Werk Kirchdorf das 4cost Structure-Tool weiterentwickelt. Auch die Liebherr-Aerospace Lindenberg GmbH und die Liebherr-Hausgeräte Ochsenhausen GmbH übernahmen später Software-Lösungen der Firma 4cost. Ab diesem Jahr werden die einzelnen Lizenzen auf ein unternehmensweites Floating-Modell umgestellt. Damit wird allen Gesellschaften ermöglicht, mit den Software-Lösungen von 4cost zu arbeiten.

Pressekontakt

4cost GmbH
Herr Enrico Fischer
Kleiststraße 26b
14163 Berlin

Telefon: +49 (0) 30 9236 2212
Telefax: +49 (0) 30 9236 8146
E-Mail:

Menü

Diese Seite verwendet Cookies. Nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Klicken Sie auf „Ich stimme zu“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können.